Was ist der Eingliederungs●hilfe●verbund Süd●pfalz?

Die Süd●pfalz ist eine Region. Dort befinden sich der Land●kreis Germersheim, der Land●kreis Südliche Wein●straße und die Stadt Landau.

Landkarte der Region Südpfalz

Mehr als 19.000 Menschen in der Region haben eine schwere Behinderung.
Viele von ihnen brauchen Hilfe von anderen.

Eine Gruppe aus vielen Menschen

In der Süd●pfalz arbeiten Dienste und Einrichtungen mit den Sozial●ämtern zusammen.
Das heißt Eingliederungs●hilfe●verbund.
[Das sind die Mitglieder im Eingliederungs●hilfe●verbund]

Logo des Eingliederungshilfeverbunds Südpfalz

Dienste und Einrichtungen unterstützen Menschen mit einer Behinderung.
Manche Menschen haben nicht genügend Geld um das zu bezahlen.
Dann können die Sozial●ämter für bestimmte Leistungen bezahlen.
Das heißt Eingliederungs●hilfe.

Eine Assistentin hilft einer Frau im Rollstuhl beim Einkaufen

Was sind die Ziele vom Eingliederungs●hilfe●verbund?

Der Eingliederungs●hilfe●verbund möchte die Angebote für Menschen mit Behinderung verbessern.
Sie sollen besser zu dem passen, was die Menschen benötigen.

Menschen mit und ohne Behinderung halten befinden sich gemeinsam in einer Sitzung

Was macht der Eingliederungs●hilfe●verbund?

Zu den unterschiedlichen Themen treffen sich kleinere Arbeits●gruppen.
Das sind Menschen, die sich mit dem Thema besonders gut auskennen.
Sie arbeiten an Lösungen für die Probleme.

In einer kleinen Gruppe unterhalten sich Personen miteinander

Wer ist der Vorsitzende?

Der Vorsitzende des Eingliederungs●hilfe●verbunds ist zur Zeit Herr Christoph Buttweiler vom Land●kreis Germersheim.

Wo ist das Büro?

Das Büro des Eingliederungs●hilfe●verbunds ist in der Wald●straße 13 a in Germersheim.
Das Büro leitet Frau Miriam Spieß [Kontakt].

Miriam Spieß

Diese Arbeits●gruppen (AG) gibt es im Eingliederungs●hilfe●verbund: